Untermietvertrag bürogemeinschaft

Eine Headlease ist die primäre Lease, die zwischen einem Mandanten und einem Immobilienverwalter unterzeichnet wird. Der Mieter oder Hauptmieter ist vertraglich für die Bedingungen des Mietvertrages verantwortlich und in den meisten Mietverträgen haben sie die Möglichkeit, den Raum zu untervermieten, wenn sie dies wünschen. Untervermietete Büroflächen sind im vergangenen Jahr für viele Unternehmen zu einer attraktiven Option geworden. Die Märkte haben einen Anstieg der Untermietzahlen um 122% (!) verzeichnet, wie aus Zahlen von Cushman & Wakefield hervorgeht. Da Unternehmen die Gemeinkosten senken, sieht untervermietete Büroflächen immer attraktiver aus … aber es ist nicht die einzige Kostensenkungsoption für Ihre Büroflächen, und oft nicht die beste. Sobald ein Untermieter gesichert ist und ein Untermietvertrag unterzeichnet und dem Vermieter zur Genehmigung vorgelegt wird, kann der Vermieter seine Rückeroberungsrechte erlassen. In Executive Suiten werden Mieter von Büroflächen als Kunden und Geschäftspartner betrachtet. Mit einer bemerkenswerten Ausnahme sind Executive Suiten im Rahmen ihres Kerngeschäftsmodells in der Regel sehr kundenorientiert. In der typischen Untermietbeziehung wird der Unterloser einfach als Mitmieter und der Mieter als zweiter Vermieter gesehen. Daher ist die Executive Suite-Umgebung so konzipiert, dass Anpassungen vorgenommen werden, die Ihren Anforderungen entsprechen.

Zunächst können Sie feststellen, dass Sie Ihre Bürofläche verkleinern müssen. Unabhängig davon, ob Sie mehrere Etagen in einem Gebäude oder nur eine kleine Suite innerhalb eines größeren Projekts belegen, können Sie feststellen, dass Sie Ihren Platz nicht maximieren. Die Untervermietung eines Teils Ihres Raumes, sei es eine ganze Etage oder ein Teil eines nicht genutzten Teils Ihrer vorhandenen Suite, kann eine gute Möglichkeit sein, Ihre verbleibende Mietverpflichtung zu mindern. Während Sie immer noch für die Zahlung der Miete auf dem vollen Raum verantwortlich sind, kann ein Untermieter helfen, diese Kosten zu kompensieren, indem er Ihnen Miete für den Raum zahlt, den sie belegen. Mit Untermietung von Büroflächen können sich Unternehmen die Leasinglast teilen und ihre Kosten für rohe Büroflächen senken. Dasselbe gilt für gemeinsame Büroflächen – der Executive Suite-Betreiber vermietet Teile der Fläche zu niedrigeren Kosten als die meisten herkömmlichen Mietverträge für gleichwertige Einrichtungen. Während dies jedoch das Ende der Kosteneinsparungsgeschichte für Untervermietungen ist, bleiben die Einsparungen bei gemeinsam genutzten Büroflächen bestehen. Im Folgenden finden Sie die Vor- und Nachteile für die Vermietung und Untervermietung von Büroflächen in Calgary. Für weitere Informationen oder wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte. Ein Untermietvertrag hingegen ist ein Mietvertrag zwischen dem Mieter und einem Untermieter, bei dem ein Teil oder die gesamte Bürofläche an den Untermieter vermietet wird, die letztendliche Verantwortung für den Mietvertrag jedoch beim Mieter verbleibt.

Eine detailliertere Definition einer Untervermietung oder Untervermietung finden Sie in unserem Immobilien-Glossar. Eine gewerbliche Untervermietung ist die Vereinbarung zwischen dem Untermieter und dem Untervermieter (dem ursprünglichen Mieter) und enthält Informationen über beide Parteien, den ursprünglichen Mietvertrag, die Zustimmung des Vermieters, finanzielle Verantwortlichkeiten (wie Schadenersatz, Versorgungsunternehmen und Versicherungen) und alle anderen zusätzlichen Bedingungen des Mietvertrags, die von den Parteien als relevant erachtet werden.

Uncategorized